Ausbau Teil II: Folierung, Fenster & Dach

Der Ausbau von Máni geht weiter. Nachdem die Blecharbeiten erledigt sind, geht es jetzt mit den Außenarbeiten weiter. Das beinhaltet den Einbau des Seitenfenster, den Einbau des Verstärkungsrahmens für das Dach, sowie den Einbau des Daches selber. Und als Vorarbeit des Ganzen die Folierung des neuen Daches, welches vom Hersteller nur in weiß kommt, und des restlichen Fahrzeugs.

Folierung

Original Dach

Original Dach

Dach in silber

Dach in silber

Wie man in den ersten Bildern sieht, wurde das Dach mit einer silbernen Folie, passend zum Auto versehen. Wir hatten lange darüber diskutiert, ob wir den Mehrpreis dafür investieren wollen. Aber Hand aufs Herz: Silbernes Auto und weißes Dach, geht mal gar nicht!

Folierungsarbeiten

Folierungsarbeiten

Auch das restliche Auto wurde noch bearbeitet. Unser Ausbauer hat da einen eigenen Foliensatz, der dann noch angebracht wurde. Mir gefällt das Logo auf der Seite ganz gut und die unteren Balken sind ja auch ein kleiner Schutz. Wenn das Ganze fertig ist, wirkt das Auto nachher wirklich wie aus einem Guss.

Einbau Hubdach & Fenster

Da Máni ja ein 4Motion (also Allradler) ist, braucht man für das Dach noch einen Verstärkungsrahmen:

Verstärkungsrahmen Vorne

Verstärkungsrahmen Vorne

Verstärkungsrahmen Hinten

Verstärkungsrahmen Hinten

Das soll letzten Endes bei Verwindungen die ganze Konstruktion versteifen und stabiler machen. So ein neues Dach ist ja auch ein Eingriff in die Fahrzeugkonstruktion.

Nachdem das Alles richtig eingebaut ist, kommt dann das eigentliche Dach dran:

Dacheinbau Innen

Dacheinbau Innen

Dacheinbau Außen

Dacheinbau Außen

Parallel dazu wurde auch noch das englische Fenster auf der Fahrerseite eingebaut und so langsam sieht Máni wie ein richtiger Camper aus!

Fenster, Dach und Folierung

Fenster, Dach und Folierung

Dach und Folierung

Dach und Folierung

Die nächsten Schritte sind dann die Isolierung und der Einbau der neuen Bodenplatte. Doch dazu später mehr.

Über uns Mani im Sharaffenland

Ich bin Máni, ein zu einem Camper umgebauter VW T5 Transporter. Wie es zu dem Namen Máni gekommen ist, findest du im Artikel zur Namensfindung. Meine Fahrer sind Kathrin und Charly, wenn du mehr über sie wissen willst, schau einfach auf ihre Seite.

Kommentare sind geschlossen.