Máni und die sozialen Medien

Auch Máni im Sharaffenland muss als Reiseblog irgendwie in den sozialen Medien vertreten sein um neue Leser und Interessierte zu erreichen. Allerdings gibt es in der Zwischenzeit so viele verschiedene Kanäle, dass es für ein Spaßblog einfach zu viele sind. Wir betreiben das Ganze ja nur so aus Spaß und nebenher, daher muss sich der Aufwand irgendwie in Grenzen halten. Außerdem sind nicht alle Kanäle gleich interessant für uns. Daher gibt es heute wieder einen etwas technischeren Artikel rund um das Thema soziale Medien (aus unserer Sicht).

Soziale Medien

Soziale Medien

Genutze soziale Medien

Zum Einstieg listen wir erst einmal die zwei Kanäle auf, die wir momentan nutzen. Dazu gibt es dann immer noch den kurzen Gedankengang über das wieso weshalb warum.

Facebook

Máni kann man, wie die meisten Seiten auch, auf Facebook finden. Das Erstellen einer Facebook-Seite geht relativ zügig, allerdings sind die Möglichkeiten zur Konfiguration extrem gewachsen und unserer Meinung nach auch nicht immer so 100% durchschaubar. Uns hat es zum Beispiel auf einmal als geschäftliche Seite drin, obwohl wir Community angegeben haben. Sei’s drum…
Falls man mit der Datensammlung klar kommt und eh schon dort ist eine gute Ergänzung zum Blog. Allerdings wird das Ganze ohne App gesteuert, daher ist bei uns auch kein Messenger aktiv. Der ist so eine enorme Datenkrake, dass geht einfach nicht in Ordnung.

Instagram

Auf Instagram gibt es Máni auch. Auch hier geht das Erstellen eines Accounts sehr schnell und man erreicht auch ein breiteres Publikum als per Facebook: Durch die Hashtags kann man viel mehr Leute ansprechen genauso wie durch das Geotagging. Das steckt aber noch in den Kinderschuhen, da müssen noch Erfahrungen gesammelt werden.
Allerdings nutzen wir Instagram, wie Facebook auch, rein über den Webclient. Da der aber nur sehr eingeschränkt ist, nutze ich das Browser-Plugin Desktop for Instagram, mit dem dann doch sehr vieles funktioniert.

Nicht genutze soziale Medien

Im Folgenden die Gedankengänge zu den Plattformen , die wir momentan (noch) nicht nutzen. Ist eine ganze Menge, aus unterschiedlichsten Gründen.

Twitter

Wollten wir eigentlich nutzen. Den Account gibt es auch schon. Als wir ihn allerdings ausgefüllt haben, kam direkt eine Account-Sperrung mit Aufforderung der Angabe der Telefonnummer. Da wir das nicht wollen, ist Twitter vorerst raus. Falls wir das Ganze hier professionalisieren, dann wird das Thema Twitter sicherlich noch einmal aufkommen. Die Reichweite die man damit erreichen kann ist einfach immens.

YouTube

Wir sind (noch) keine Filmer, besitzen auch keine Drohne oder Actioncams. Außerdem muss man für vernünftige Filme auch einiges an Aufwand rein stecken. Gerade im Bereich Vanlife und Camping gibt es ja sehr sehr viele Kanäle mit sehr stark schwankender Qualität. Um da halbwegs erfolgreich zu sein, muss man sich durch seinen Content (ok, das würde gehen) und auch der Qualität abheben. Einen erfolgreichen Kanal mit schlechter Qualität hab ich bisher noch nicht gefunden. Daher ist YouTube für uns momentan uninteressant, das würde einfach viel zu viel Resourcen binden.

Google+

Einfach nicht mehr relevant. Da wir auch kein YouTube nutzen, braucht es das Boosting über den Kanal nicht. Sollten wir irgendwann auch mal Filmen, dann wird das nochmal genauer untersucht.

Sonstige

Es gibt ja noch so viel mehr da draussen, die ganzen Pinterests, Flickers, Tumblers und wie sie nicht alle heissen. Wenn man das alles bedienen würde, müsste man das Ganze Vollzeit machen. Für uns ist das aber nur ein Hobby und das soll es auch erstmal bleiben 🙂

Über Mani im Sharaffenland

Ich bin Máni, ein zu einem Camper umgebauter VW T5 Transporter. Wie es zu dem Namen Máni gekommen ist, findest du im Artikel zur Namensfindung. Meine Fahrer sind Kathrin und Charly, wenn du mehr über sie wissen willst, schau einfach auf ihre Seite.

Kommentare sind geschlossen.