Ein Thermometer für den Omnia

Nachdem wir euch vor einiger Zeit den Omnia Campingofen vorgestellt haben, haben wir jetzt noch eine kleine, einfache Verbesserung: Ein Thermometer im Deckel um ein bisschen mehr Kontrolle über die Temperatur zu haben.

Die Idee stammt allerdings nicht von uns, wir haben uns ganz frech von 4 Reifen 1 Klo inspirieren lassen.

Der Thermometer-Umbau

Eigentlich ist der Umbau super einfach. Das einzige was man benötigt, ist ein 6mm bzw. 8mm Stahlbohrer, mit dem man eines der Belüftungslöcher aufbohrt. Achtet einfach darauf, wie dick der Temperaturfühler eures Thermometers ist. Das Erweitern geht einfach, wenn das Loch zu dick ist muss man ein Anderes aufbohren, das wäre nicht so schön.

Also: Bohrer einspannen, eines der Löcher erweitern, das Thermometer mit der Befestigungsmutter von innen festschrauben und ausrichten, fertig.

Stahlbohrer

Stahlbohrer 8mm

Omnia Innenbohrung

Innenbohrung und Befestigung

Omnia Thermometer

Omnia mit Thermometer

Das war auch schon die ganze Hexerei. Einfach aber effektiv. Der Deckel passt trotzdem noch in die Schutztasche des Omnia und nimmt nicht wesentlich mehr Platz weg als vorher.

Achtung: Die angezeigte Temperatur ist nur ein grober Richtwert, anders als beim Herd zuhause. Unserer Erfahrung nach hängt die Genauigkeit am Thermometer, am Gericht und auch daran ob der Deckel etwas verformt ist. Als wir mit Freunden von uns gemeinsam gekocht haben,haben wir bemerkt dass sich bei dem zweiten Omnia die Temperatur verändert, wenn man den Deckel dreht, obwohl beide Kocher absolut eben standen.

Trotz dieser Ungenauigkeit können wir den Umbau nur empfehlen. Kochen mit Angaben ala „Dreh deinen Brenner auf volle Leistung für 5 Minuten und danach 30 Minuten auf halber Leistung“, die man in vielen Omnia-Kochbüchern findet, sind extrem ungenau (jeder Brenner ist anders, jedes Gasgemisch brennt anders) und erfordern viel Erfahrung im Umgang mit dem Omnia. Für uns Gelegenheitsköche ist das Thermometer daher ein super Hilfsmittel, da wir nicht Tagein Tagaus mit dem Omnia kochen.

 

Habt ihr auch einen Omnia und den Umbau auch schon gemacht? Wie sind eure Erfahrungen damit, oder sagt ihr: „Bah, brauchen wir nicht!“ Wir würden uns über eine Meldung in den Kommentaren oder auf Facebook freuen.

Über uns Mani im Sharaffenland

Ich bin Máni, ein zu einem Camper umgebauter VW T5 Transporter. Wie es zu dem Namen Máni gekommen ist, findest du im Artikel zur Namensfindung. Meine Fahrer sind Kathrin und Charly, wenn du mehr über sie wissen willst, schau einfach auf ihre Seite.

Kommentare sind geschlossen.